Kostenloses Schulmittag nicht auf Kosten der Betreuungsqualität

In einem Positionspapier nimmt der DaKS Stellung zur Einführung eines kostenlosen Schulmittagessens für alle Grundschulkinder.

Es ist schon erstaunlich, dass die Koalition jetzt zum zweiten mal viel Geld ausgibt, ohne dass dies der Betreuungsqualität zugute kommt und ohne dass darüber mit der Fachpraxis gesprochen wird. Der DaKS fordert eine gestaffelte Einführung des kostenlosen Schulmittags, die Unterstützung und Einbeziehung der Akteure vor Ort, mehr Personal für die Betreuung der zusätzlichen mehreren zehntausend Kinder, die am Schulmittag teilnehmen und nicht zuletzt endlich auch eine Personalschlüsselverbesserung im Hort.