Zwischen Lust und Frust

Eine Anregung zum persönlichen Wachstum als Erzieher*in

"Häufig … verfügen Fachleute über eine Schatzkammer mit kostbaren Eigenschaften, die nur gesehen und mit Unterstützung geöffnet werden muss, damit sich diese Eigenschaften entfalten können. An der täglichen Frustration und Erschöpfung, die viele bei der Arbeit erleben, sind meist nicht Probleme schuld, sondern die Tatsache, dass viel Energie dafür verbraucht wird, um diese kostbaren Eigenschaften zu unterdrücken."
(Juul/Jensen, "Vom Gehorsam zur Verantwortung", S. 189)

In unserem Arbeitsalltag im Team, mit Eltern und Kindern erleben wir Situationen, die uns erfüllen und glücklich machen, aber auch solche, in denen wir uns hilflos und unfähig fühlen. Nicht nur die Kinder wachsen jeden Tag, sondern auch für uns ist jeder Tag eine Chance für Entwicklung und persönliche Reifung. Pädagog*in zu sein bedeutet, unser erworbenes Fachwissen immer wieder mit den biografischen Erfahrungen abzugleichen und zu erkennen, wie unser Handeln von beidem beeinflusst wird. Die persönliche Entwicklung in den Blick zu nehmen gehört zur Fachlichkeit jeder Pädagog*in dazu und ist wichtige Voraussetzung für Beziehungskompetenz.

  • Welche Schätze sind in meiner persönlichen Schatzkammer verborgen?
  • Wie kann ich meine berufliche Rolle mit meiner Persönlichkeit füllen und dadurch befriedigende Beziehungen gestalten?
  • Was bedeutet es, mich persönlich auszudrücken und wie bereichert meine persönliche Sprache die Arbeit im Team, mit Eltern und Kindern?

Diesen Fragen wollen wir einen Tag lang mit euch nachgehen, um als Fachpersönlichkeit zu wachsen.

Leitung

Hilke Falkenhagen & Julia Steiner
Pädagogin, Fortbildnerin und Evaluatorin für das Berliner Bildungsprogramm | Familientherapeutin

Termin

Dienstag, 17.09.2019 von 09:00 bis 16:00 Uhr

Ort

DaKS, Crellestr. 19/20 (2. Hof, 1. OG), 10827 Berlin

Kosten

25€ pro Person für Läden, die am Beratungsfonds beteiligt sind
75€ pro Person für DaKS-Mitglieder ohne Beratungsvertrag