Hurra, ich bin ein Schulkind! (2-tägig)

Was Kinder für einen guten Start in die Schule brauchen

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Spätestens im letzten Kinderladenjahr wird das Thema Schule für die ältesten Kinder, ihre Eltern und die Erzieher*innen zu einem Dauerbrenner. Die Kinder sind meistens voller Vorfreude und gespannter Erwartung, Eltern eher besorgt oder ängstlich. Erzieher*innen, die den Auftrag haben, Kinder bestmöglich auf die Schule vorzubereiten, geraten manchmal unter Druck durch die Erwartungen der Eltern und müssen sich skeptischen Nachfragen stellen, ob denn ihr Kind in der Kita auch genug lernen würde.

  • Welche Kompetenzen brauchen Kinder für den Übergang in die Grundschule?
  • Wie können Erzieher*innen jedes Kind individuell bei der Vorbereitung auf den neuen Lebensabschnitt unterstützen?
  • Welche Alternativen der gezielten Förderung gibt es zur klassischen "Vorschule"?
  • Was brauchen Eltern, um Vertrauen zu entwickeln, dass ihr Kind im Kinderladen genug lernt?
  • Wie gelingt es Eltern und Erzieher*innen, beim Thema Übergang in die Grundschule konstruktiv zusammenzuarbeiten?
  • Wie können Erzieher*innen eine gute Kooperation mit den benachbarten Schulen entwickeln?

In der Fortbildung wollen wir diesen Fragen nachgehen und gemeinsam Ideen für eine gelingende Kooperation zwischen Kinderladen, Elternhaus und Schule entwickeln. Dabei werden wir uns von ermutigenden Beispielen aus der Praxis anregen lassen.

Leitung

Hilke Falkenhagen
Pädagogin, Fortbildnerin und Evaluatorin für das Berliner Bildungsprogramm

Termin

  • Montag, 08.06.2020
  • Dienstag, 09.06.2020
jeweils von 09:00 bis 16:00 Uhr

Ort

DaKS, Crellestr. 19/20 (2. Hof, 1. OG), 10827 Berlin

Kosten

50.00€ pro Person für Läden, die am Beratungsfonds beteiligt sind
150.00€ pro Person für DaKS-Mitglieder ohne Beratungsvertrag