Der positive Blick (2-tägig)

"Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung." (Antoine de Saint - Exupery)

Sieh's doch mal positiv! Leichter gesagt, als getan, gerade bei Kindern, deren Verhalten uns nervt, bei denen wir nur Defizite wahrnehmen, zu denen wir keinen Zugang mehr finden. Oft gelingt es uns nicht mehr, in ihnen das Positive zu erkennen. Der positive Blick hat gerade in der Frühpädagogik eine große Bedeutung, da wir durch unsere Haltung die Entwicklung der Kinder wesentlich beeinflussen können. In dieser Fortbildung werden wir unseren Blick auf die Ressourcen der Kinder schärfen, ohne dabei die rosarote Brille aufzusetzen.

Wir werden uns mit folgenden Fragen beschäftigen:

  • Wie können wir die Potentiale der Kinder erkennen?
  • Wie können wir an ihren Stärken anknüpfen, um ihnen Entwicklung und Veränderung zu ermöglichen?
  • Welche Ideen haben wir zu den einzelnen Kindern?
  • Welchen Unterstützungsbedarf haben einzelne Kinder?

Wir begeben uns bei den Kindern auf "Schatzsuche" und nutzen hierfür eine Methode der kollegialen Fallberatung. Diese einfache aber effektive Methode ermöglicht es uns, unsere Wahrnehmung der Kinder zu verändern und wieder ihre Stärken zu erkennen. Gemeinsam entwickeln wir ressourcenorientierte Ideen, um die Entwicklung der Kinder voranzubringen.

Diese einfache Methode lässt sich gut in die Praxis umsetzen, so dass ihr mit euren Teams Fallbesprechungen eigenständig durchführen könnt. Sie lässt sich auch auf andere Bereiche wie z. B. die Förderplanung für Kinder mit Behinderungen übertragen.

Leitung

Beatrix Jacobi
Fachberaterin, Beraterin für den Early Excellence Ansatz

Termin

  • Montag, 04.11.2019
  • Dienstag, 05.11.2019
jeweils von 09:00 bis 16:00 Uhr

Ort

DaKS, Crellestr. 19/20 (2. Hof, 1. OG), 10827 Berlin

Kosten

50€ pro Person für Läden, die am Beratungsfonds beteiligt sind
150€ pro Person für DaKS-Mitglieder ohne Beratungsvertrag