[AUSGEBUCHT] Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung (3-tägig)

Anzeichen erkennen - Elterngespräche führen

***AUSGEBUCHT! Bitte nicht mehr anmelden!***

 

Erzieher*innen haben für die ihnen anvertrauten Kinder einen Schutzauftrag. Diese Aufgabe umfasst das fundierte Erkennen von Anzeichen für eine Gefährdung des Kindeswohls und die gesetzliche Verpflichtung, bei solchen Anzeichen auch tätig zu werden. Viele Erzieher*innen fragen sich, was das nun konkret heißt.

  • Was bedeutet das Gesetz zum Schutzauftrag nach § 8a SGB VIII für die Kinderbetreuung?
  • Wie kann ich das Risiko der Gefährdung einschätzen, wie Anzeichen erkennen?
  • Wie komme ich mit den Eltern über die Sorge um ihr Kind ins Gespräch?
  • Soll ich überhaupt mit den Eltern sprechen oder gefährdet dies das Kind vielleicht noch mehr?
  • Wo kann ich mir Unterstützung holen?
  • Welche Hilfen gibt es für Kinder und ihre Familien?
  • Wann muss ich das Jugendamt einschalten?

Wir werden gesetzliche Grundlagen besprechen, über die Verantwortung von Fachkräften und Trägern reden und klären, wie weit das Thema Kinderschutz in den pädagogischen Alltag hineinreicht. Es werden Materialien vorgestellt, die eine Risikoeinschätzung erleichtern. Ihr könnt Fallbeispiele einbringen und alle Fragen, die euch bewegen, werden berücksichtigt. Am dritten Tag steht die Frage im Mittelpunkt, wie die Kontaktaufnahme mit Sorgeberechtigten gestaltet werden kann, ohne das Vertrauen der Eltern zu verletzen. Es ist wichtig, die Eltern "mit ins Boot" zu holen, um zur Abwendung tatsächlicher Gefährdung das weitere Vorgehen gemeinsam zu besprechen.

Leitung

Christa Majewski
Erzieherin, Studium der Psychologie, Mediatorin

Termin

  • Mittwoch, 29.01.2020
  • Donnerstag, 30.01.2020
  • Freitag, 31.01.2020
jeweils von 09:00 bis 16:00 Uhr

Ort

DaKS, Crellestr. 19/20 (2. Hof, 1. OG), 10827 Berlin

Kosten

75.00€ pro Person für Läden, die am Beratungsfonds beteiligt sind
225.00€ pro Person für DaKS-Mitglieder ohne Beratungsvertrag