Staatlich anerkannte Erzieherin sucht...

Kinderläden oder kleine Kitas

Liebe Kitas und Kinderläden, seit Februar 2018 Jahr darf ich mich „staatlich anerkannte Erzieherin“ nennen. Meine Ausbildung an einer Fachschule für Sozialpädagogik orientierte sich nicht nur an Rahmenlehrplänen, sondern legte auf Herzensbildung einen ebenso großen Wert. Staatlich anerkannt zu sein, heißt für mich: Ich erkenne Kinder und ihre Familien in ihrem Sosein an. Ab August diesen Jahres suche ich nun eine kleine Kita oder einen Kinderladen, in denen Beziehungsgestaltung durch sensitive Responsivität und Lernbegleitung möglich ist. Dementsprechend habe ich auch die Praxisstellen während meiner Ausbildung ausgewählt. Gerne greife ich die Themen der Kinder auf und versuche sie gemeinsam mit den Kindern auf vielerlei Gestalt umzusetzen.

Mein Ziel ist es, den Kindern Freiraum zu lassen, die Möglichkeit zu bieten ihre Erlebnisse und Erfahrungen auf ihre Art und Weise mitzuteilen, und meine Vorstellung von der Welt den Kindern nicht aufzudrängen. Noch mehr von mir und meiner Idee der pädagogischen Arbeit schreibe ich Ihnen/euch sehr gerne in einem ausführlichen Bewerbungsanschreiben. Die Stelle sollte 35-39 Stunden umfassen, durch familiäre Verpflichtungen bin ich von 7:00 bis maximal 17 Uhr verfügbar. Ich freue mich über Rückmeldungen. Herzliche Grüße Anna

veröffentlicht: