Direkt zum Inhalt

Der positive Blick auf das Kind und seine Familie (2-tägig)

» Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel in der Blickrichtung. «  (Antoine de Saint - Exupery)

Das Kind in seiner Eigenart wahrnehmen und es so akzeptieren wie es ist, ist eine Grundhaltung in der Pädagogik. Der ursprünglich in England entwickelte Early - Excellence - Ansatz wird Ausgangspunkt dieser Fortbildung sein. Der
» positve Blick « beinhaltet, Kinder so früh und gut wie möglich in ihrer Entwicklung zu fördern und Eltern so früh und so gut wie möglich zu begleiten und einzubinden.

In dieser Fortbildung werden wir unseren Blick auf die Ressourcen der Kinder richten, ohne dabei die rosarote Brille aufzusetzen. Gerade Kinder, deren Verhalten uns anstrengt, bei denen wir Defizite wahrnehmen, zu denen wir oft
keinen Zugang mehr finden, wollen wir mit dem positiven Blick mit einbinden, da wir durch unsere Haltung die Entwicklung der Kinder wesentlich beeinflussen können.

Wir werden uns mit folgenden Fragestellungen beschäftigen:
Wie können wir die Potentiale der Kinder erkennen?
Wie können wir an ihren Stärken anknüpfen, um ihnen Entwicklung und Veränderung zu ermöglichen?
Welchen Unterstützungsbedarf haben einzelne Kinder?

Anhand von Fallbeispielen und dem Austausch eigener Erfahrungen werden wir uns dem positiven Blick und der eigenen Haltung bzw. Wahrnehmung dazu nähern. Das Instrument der kollegialen Fallberatung ermöglicht es uns, unsere Wahrnehmung zu verändern und ihre Stärken zu erkennen. Gemeinsam können ressourcenorientierte Ideen entwickelt werden, um die Entwicklung des Kindes voranzubringen.

Leitung

Ingrid Deisenroth
Fortbildnerin und Beraterin für den Early - Excellence - Ansatz

Termin

  • Donnerstag, 25.04.2024
  • Freitag, 26.04.2024
jeweils von 09:00 bis 16:00 Uhr

Ort

DaKS, Crellestr. 19/20 (2. Hof, 1. OG), 10827 Berlin

Kosten

50.00€ pro Person für Läden, die am Beratungsfonds beteiligt sind
150.00€ pro Person für DaKS-Mitglieder ohne Beratungsvertrag