Kitafinanzierung - gute Hilfe bei Energiekosten und grundsätzlicher Entwicklungsbedarf

In Zeiten allgemeiner Preissteigerungen machen sich auch Kinder- und Schülerläden berechtigte Sorgen, wie besonders die heftig gestiegenen Energie- und Verpflegungspreise aufgebracht werden können. Hierzu gibt es eine gute Nachricht: Im Dreiklang von Kopplung der Finanzierung an die Verbraucherpreisentwicklung, den Energiepreisbremsen des Bundes und einer gesonderten Unterstützung aus dem Landeshaushalt werden alle Kinder- und Schülerläden gut bei der Bewältigung der Preissteigerungen unterstützt. Dazu haben wir auch eine Pressemitteilung herausgegeben.

Wir haben also in den auch vom DaKS mitverhandelten Rahmenvereinbarungen ein Finanzierungssystem entwickelt, das auch in solchen unvorhersehbaren Krisen dynamisch reagiert. Trotzdem gibt es auch in diesem System weiter Entwicklungsbedarf, z.B. bei den Themen "Trägereigenanteil" und "Ausbau-/Sanierungskosten". Gemeinsam mit den Verbänden der Liga der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege und den Kita-Eigenbetrieben des Landes Berlin haben wir dazu ein Positionspapier verfasst.

(Dezember 2022)