StartseiteDer DaKSDie MitgliederTermineInteressenvertretungBeratungFortbildungInformationBuchführungMarktplatzSprach-KitasLinks

Fortbildung:

Seminare

Themenabende

Infoabende

Supervision + Praxisbegleitung

Fachaustausch

Bildungsprogramm

Kinderladen-Alltag

Beobachten + Dokumentieren

Bewegung und Natur

Sprache

Die Jüngsten

Integration + Inklusion

Team + Leitung

Eltern

Kreativität

Kinderschutz

Vorstandsarbeit

Finanzen

Recht

Für sich sorgen

Quereinsteiger

Anmeldeformular

Allgemein:

Startseite

Sitemap

Kontakt

Impressum

Wo stehen wir und wohin wollen wir uns entwickeln?

In der Internen Evaluation nehmen die PädagogInnen die eigene Arbeit in den Blick, um zu überprüfen, inwieweit sich diese am Berliner Bildungsprogramm orientiert.

Wo liegen unsere Stärken? Was gelingt uns gut? Was müssen oder wollen wir neu durchdenken? Wo gibt es Veränderungsbedarf? Und welche konkreten Schritte nehmen wir uns dafür vor?

Mit der Qualitätsentwicklungsvereinbarung sind alle Kinderläden und Kitas zur Internen Evaluation verpflichtet. Wir empfehlen, sich jährlich einen bis zwei Aufgabenbereiche vorzunehmen und die "Evaluationstage" fest im Kinderladenkalender zu verankern.

Als Leitfaden zur Internen Evaluation dient der "Rote Ordner", der die Ansprüche des aktualisierten Berliner Bildungsprogramms in allen Aufgabenbereichen der PädagogInnen beschreibt.

Hier ein Überblick über die Aufgabenbereiche:
A: Orientierungsqualität
• Zum Bildungsverständnis
• Ziele pädagogischen Handelns
• Zur Gestaltung von Bildungsprozessen: Professionelles Selbstverständnis
B: Handlungsqualität
• Beobachten und Dokumentieren
• Die Gestaltung des alltäglichen Lebens
• Spielanregung
• Projektgestaltung
• Raum- und Materialangebot
• Integration von Kindern mit Behinderung/Frühförderung
C: Kooperationsqualität
• Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit Eltern
• Übergänge gestalten
• Demokratische Teilhabe: Zusammenarbeit im Team, Aufgaben der Kitaleitung

Was spricht für Teambegleitung?
Die Begleitung der internen Evaluation hat viele Vorteile und wir möchten insbesondere Teams ermutigen, die bisher noch keine Teambegleitung vom DaKS in Anspruch genommen haben, dies doch einmal auszuprobieren.
Die Begleitung durch eine geschulte MultiplikatorIn entlastet euch:
• Die MultiplikatorIn hilft euch durch thematische Inputs, die Qualitätsansprüche und -kriterien konkret vor Augen zu haben und nicht zu vage zu bleiben oder euch in Nebenschauplätzen zu verlieren.
• Ihr könnt euch ganz auf die Diskussion einlassen, denn die MultiplikatorIn achtet auf den roten Faden der Diskussion und auf das Festhalten der Ergebnisse.
• Bei kontroversen Diskussionen habt ihr eine neutrale Person, die euch dabei unterstützt, konstruktiv zu bleiben.
• Die MultiplikatorIn unterstützt euch, gute eigene Praxis wertzuschätzen und noch nicht gut gelingende Punkte festzuhalten, um gemeinsam realistische Ziele für Veränderungen in der nächsten Zeit zu bestimmen.

Bei der Teambegleitung mit dem DaKS könnt ihr den Aufgabenbereich frei wählen je nach euren momentanen Schwerpunkten und eurer aktueller Situation. Wir beraten euch bei der Wahl eines Aufgabenbereiches und stellen euch eine/n MultiplikatorIn zur Seite. Diese/r spricht mit euch den Termin eures Evaluationstages individuell ab. Bitte ruft uns an, oder schreibt eine Email an » beratung[at]daks-berlin.de, wenn ihr unsicher seid, welchen Aufgabenbereich ihr wählen sollt oder Fragen zur Vorgehensweise habt. Ansprechpartnerinnen sind Sandra Ohl und Hildegard Hofmann.

Die Teambegleitung umfasst einen Tag und einen Aufgabenbereich; Abweichungen hiervon sind nur in Absprache möglich.

Kosten der Teambegleitung:
Einrichtungen bis 15 Kinder: 120 €
Einrichtungen bis 19 Kinder: 160 €
Einrichtungen ab 20 Kinder: 200 €.

Dieses Angebot gilt ausschließlich für Einrichtungen mit Beratungsvertrag und für einen Aufgabenbereich pro Einrichtung und Jahr.

Anmeldung
Anmeldung für die Teambegleitung: Mail an » beratung[at]daks-berlin.de oder telefonisch (030) 700 94 25 10, Ansprechpartnerinnen sind Sandra Ohl und Hildegard Hofmann